Ein neuer Fußboden über's Wochenende

Das richtige Werkzeug

  • Ein starker Holzfußboden-Spezialleim.
  • Das Schlagholz benötigen Sie, um die Dielen behutsam zusammenzuklopfen.
  • Ein Zugeisen, um die Enddielen in jeder Reihe zusammenzufügen.
  • Keile für die Dehnungsfugen des Fußbodens.
  • Plastikfolie als Feuchtigkeitsschutz.
  • Duo-Protekt oder Alveolit-Unterlage als effektive
  • Trittschalldämmun

Schritt für Schritt-Anleitung

Verlegung Nut+Feder Step 1 1. Überprüfen Sie mit einer langen Latte, ob der
Boden eben ist. Falls ein Feuchtigkeitsschutz nötig ist,
legen Sie eine Folie aus – gegen Trittschall dient eine
dämmende Unterlage.
Verlegung Nut+Feder Step 2 2. Beginnen Sie mit der ersten Reihe in einer linken Ecke.
Setzen Sie Keile zwischen Diele und Wand.
Die Feder muß in den Raum zeigen.
Verlegung Nut+Feder Step 3 3. Beginnen Sie die zweite Reihe mit dem Stück,
das von der letzten Diele der ersten Reihe übrig geblieben
ist. Die Endfugen müssen um mindestens 50 cm versetzt
sein. Verleimen Sie die Dielen an den Längs-
und Querseiten in der oberen Nutwange.
Verlegung Nut+Feder Step 4 4. Klopfen Sie die Dielen sofort mit einem Hammer
und einem Schlagklotz zusammen. Bei Enddielen
die Endfugen mit einem Zugeisen zusammendrücken
und verkeilen.
Verlegung Nut+Feder Step 5 5. Bringen Sie die Sockel und Leisten an.