Praktische Tipps für einen schönen Fußboden

Fleckenratgeber hier >>>

  • Holzfußböden lassen sich einfach reinigen. Sie brauchen den Boden nur zu saugen oder mit einem trockenen Mop zu wischen. Ab und zu können Sie ihn mit einem gut ausgewrungenen Lappen oder Mop feucht wischen. Flecken entfernen Sie einfach mit einem milden Reinigungsmittel.
  • Lackierte Böden sind die ersten 10 bis 20 Jahre im Großen und Ganzen wartungsfrei. Nach dieser Zeit kann der Fußboden neu lackiert oder nachgeschliffen werden. Ein Fußboden mit einer 4 mm dicken Nutzschicht lässt sich zwei bis viermal nachschleifen. Nach dem Schleifen können Sie sich für eine neue Oberflächenbehandlung entscheiden. Sie wird vor Ort ausgeführt.
  • Geölte Böden benötigen etwas mehr Pflege – ein bis zweimal pro Jahr müssen Sie den Boden mit etwas Pflegewachs behandeln. Er wird mit einem gewöhnlichen Lappen dünn aufgetragen. Wird der Boden stark strapaziert, ist mehr Pflege erforderlich. Dafür haben Sie einen Fußboden, der immer schöner wird. Kleinere Schäden können Sie mit speziellem Reparaturmaterial beheben.
  • Halten Sie den Schmutz bereits am Eingang auf! Wischen Sie die Schuhe draußen auf einer groben Matte ab, damit Wasser, Schnee oder Sand erst gar nicht ins Haus gelangen. Legen Sie am besten eine textile Matte als zusätzlichen Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit von innen vor die Tür
  • Eine zusätzliche Überlackierung in der Küche oder im Flur schützt Ihren wertvollen Boden gegen Wasserspritzer u. ä. Die Lackierung kann mühelos vor Ort ausgeführt werden.
  • Legen Sie an die Stellen einen Läufer, an denen der Boden stark beansprucht wird! Beispielsweise vor dem Schreibtisch oder im Flur.
  • Fußbodenschoner für die Möbel vermeiden Abdrücke und Risse. WICHTIG: keine Metallschoner auf geölten Böden verwenden, sonst entstehen Flecke auf der Oberfläche.
  • Verwenden Sie nicht zuviel Wasser beim Putzen. Wringen Sie den Lappen immer gut aus.
  • Milde Reinigungsmittel (höchstens pH-Wert 8) reichen vollkommen aus.
  • Die Fußböden sind durch die Oberflächenbehandlung geschützt und unempfindlich gegen Flüssigkeiten. Wischen Sie Flüssigkeiten sofort sorgfältig auf, damit keine Flecken entstehen. Lauwarmes Wasser mit ein wenig Spülmittel hilft fast immer bei leichten Flecken. Für hartnäckigere Fälle finden Sie hier eine Lösung.
  • Kleine Risse? Fragen Sie uns!